Meine ersten Schritte mit dem Yellow-Blog

Hallo liebe Leser! Ich mache Fortschritte mit den vielen Tests von den Flat File CMS Systemen, die ich dann auf GitHub in meiner Repo kurz vorstellen und verlinken möchte. Hier im Blog läuft Yellow CMS und das scheint mir ein recht interessantes OpenSource CMS zu sein, welches leicht installierbar ist.

Das ist auch ein CMS-Kandidat für meine neue GitHub-Repo, die hoffentlich eines Tages alle Flat File CMS, die nützlich und gut sind, auflisten wird. Mit dem Yellow CMS habe ich schon das Blog und Disqus-Kommentare installiert und werde versuchen, mich in den nächsten Tagen damit noch mehr zu beschäftigen. Mir ist es neulich aufgefallen, dass es etliche Blogs gibt, die nicht mit Wordpress betrieben werden und das wird meine neue Zielgruppe sein.

Ich brauche solche Suchmaschinen-Suchende und CMS-Nutzer, die nicht mit Wordpress agieren, um so meine CMS-Erfahrungsberichte an den Mann und die Frau im Internet zu bringen. Hier mit dem Yellow CMS darf ich nun mich einige Tage am Stück befassen, eher ich das Blog promoten und darüber grossartig berichten kann.

Man kann bei Yellow super mit Markdown arbeiten und vor zwei Jahren war es für mich nicht denkbar, doch durch meine neuen Projekte auf Github und ständiges Erstellen der Issues bin ich was Markdown angeht, viel erfahrener geworden und kann damit etwas umgehen. Es ist auch nicht allzu schwer und man prägt es sich schnell ein. In den darauf folgenden Blogposts bringe ich erstmals, wie man ein Blog und DisqusKommentare beim Yellow CMS realisieren kann.

Dann sind noch der Wiki und eine Galerie existent, die ich hier auch gerne umsetzen möchte. Also ran an die Arbeit ;) Übrigens blogge ich alle CMS-Berichte auf Internetblogger.de und im XenForo-Forum auf Rostockerblogger.de

by Alexander Liebrecht